AKTUELL:

Premiere der neuen Inszenierung "ADIO"

Unsere neue Inszenierung "ADIO" feiert am 10.12.2017 im E-Werk Freiburg Premiere.

Eben saßen die beiden noch gemütlich beim Essen zusammen, jetzt macht sie sich fertig für die große Reise. Bevor der Zug fährt bleibt noch ein bisschen Zeit für Geschichten... ADIO erzählt und tönt von großen und kleinn Abschieden, von der Freude, in die Welt zu ziehen, Neues zu entdecken. Für alle Menschen ab 4 Jahren.

Spiel: Margit Wierer, Stefan Wiemers - Regie: Mark Kingsford - Musik: Carla Wierer Bühne: Susanne Burger

  • Wann: 10.12.2017 um 15:30 Uhr
  • Wo: E-Werk Freiburg
  • Karten: Reservix.de, BZ-Ticket.de oder direkt vor Ort an der Kasse.

Folgetermine: 

17.12.  11+15h  79102 Freiburg   Alter Wiehrebahnhof Freiburg

11.02.  15.30h   79106 Freiburg   E-Werk Freiburg

 

 

Publikumspreis bei den Internationalen Puppentheatertagen


Unsere Inszenierung "Der große Coup" wurde auf den Internationalen Puppentheatertagen 2017 im österreichischen Mistelbach mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Vielen Dank liebe Zuschauer*innen für diese Auszeichnung!

Spiel: Samuel Kübler, Stefan Wiemers
Regie: Mark Kingsford
Dramaturgie: Margit Wierer

 

 

 

 

1. Preis der Jury bei den Heidelberger Theatertagen 2017

Wir freuen uns über den 1. Preis der Fachjury bei den Heidelberger Theatertagen 2017 mit der Inszenierung "festgefeiert".

Außer dem Preis der Fachjury gewann die Inszenierung außerdem den 1. Preis der Studierenden der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Zehn Ensembles aus Deutschland, Österreich und der Schweiz spielten um den „19. Heidelberger Theaterpreis“ – Klassisches Sprechtheater war dabei genauso vertreten wie  moderne Dramatik, Literaturadaptionen und neue zeitgenössische Theaterformen.

Spiel: Carla Wierer, Lubi Kimpanov, Ralf Reichard

Regie: Leon Wierer

 

Neues Stück in Arbeit: "ADIO"

PREMIERE: 10.12.2017 im E-Werk Freiburg

Theater mit Objekten für alle ab 4 Jahren

Wie klingt Abschied? Rau wie eine Käsereibe? Klirrend wie ein Eiswürfel im Glas? Pfeifend und dampfend wie ein Wasserkessel? Schneidend wie ein Obstmesser? Zart wie das Rühren in einer Teetasse?

ADIO erzählt und tönt von Übergängen, von Veränderung, Abschied und damit verbundenen Neuanfängen: Den kleinen Abschieden: "Bin gleich wieder da" und den großen: "Ich werde dich sehr vermissen!" Von der Vorfreude auf ein Wiedersehen, von der Lust, in die große weite Welt zu ziehen, Neues zu entdecken. Vom Glück, etwas wiederzufinden, was verloren war. Von der Trauer, wenn jemand die Welt für immer verlassen hat und dem Trost, dass wir jemanden in unserem Herzen bewahren können.....

Regie: Mark Kingsford

Spiel: Margit Wierer, Stefan Wiemers

Musik: Carla Wierer

 

Für uns hat das Jahr mit einer freudigen Nachricht begonnen:


Das Cargo Theater hat 2017 die Konzeptionsförderung des Landes Baden-Württemberg erhalten.

 

..."Ziel der Konzeptionsförderung ist die nachhaltige Stärkung qualitativ herausragender freier Gruppen aller Genres der Darstellenden Künste. Die Konzeptionsförderung ist eine Spitzenförderung und stellt ein besonderes Gütesiegel des Landes Baden-Württemberg dar..." mehr lesen

 

 

  Das Cargo-Theater wird fest gefördert von: